C-Jun MTV3, Cremlingen und Oderwald PDF  | Drucken |
Geschrieben von: Thomas Wald   
Montag, den 20. November 2017 um 11:20 Uhr

MTV 3, Cremlingen und Oderwald

Zum Ende der Herbstferien haben wir uns zu einem Testspiel gegen den MTV getroffen. Am Ende haben wir mit 2:7 verloren, das war vom Ergebnis sicherlich zu hoch, konnten wir doch eine Vielzahl von Torchancen nicht nutzen. Das Spiel hat uns aber auch gezeigt, dass wir mit solchen Gegnern durchaus mitspielen können.

Das erste Punktspiel nach den Ferien brachte uns dann ein Heimspiel gegen den Tabellenführer, die JSG Cremlingen/Destedt. Das Spiel war eine nochmalige Steigerung zum Spiel gegen den MTV, allerdings lagen wir zur Halbzeit mit 0:2 zurück. Nach der Pause konnten wir zunächst das Spiel bestimmen und kamen durch Mike und Slavik auch zum dann verdienten Ausgleich. Allerdings schien der Ausgleich dann wieder den Ehrgeiz unserer Gäste erwachen, die in den letzten zwanzig Minuten noch vier Treffer erzielen konnten und am Ende verdient, aber zu hoch gewonnen haben.

Das letzte Auswärtsspiel führte uns dann nach Leinde, um gegen die dort ansässige JSG Oderwald anzutreten. Wir haben das Spiel von Beginn an kontrolliert und uns sofort zahlreiche Torchancen erspielt, die wir allerdings allesamt nicht nutzen konnten. Einen erheblichen Anteil daran hatte der Torhüter der Gastgeber, der über das ganze Spiel hinweg sehr präsent gewesen ist und durch seine Paraden „einige“ Gegentore verhindert hat.

So kam es wie es kommen musste, der erste Angriff der Gastgeber führte dann zum 1:0. Unbeeindruckt spielten wir weiter gut nach vorne, waren jetzt in der Abwehr auch wieder aufmerksamer. Nach weiteren guten Tormöglichkeiten für uns brachte Mike uns dann durch zwei Treffer in der 24. und 28. Minute mit 2:1 in Führung. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel dann etwas ausgeglichener. Zunächst vergaben wir einige Chancen, mit zunehmender Spieldauer, bettelten wir aber um ein Gegentor. In dieser Phase hat uns Calvin das ein oder andere Mal vor dem Ausgleich gerettet. In der vorletzten Spielminute war er allerdings machtlos und die Leinder kamen zum Ausgleich. Das entsprach zwar nicht dem Spielverlauf, wenn man aber mehr als ein Dutzend hochkarätige Torchancen nicht nutzt, darf man sich über einen solchen Spielverlauf nicht wundern. Dennoch war die Reaktion unserer Jungs nach dem Nackenschlag großartig und Mike avancierte in der allerletzten Minute endültig zum „man of the match“. Er sorgte mit einer Einzelaktion doch noch für unseren Sieg. Mit 3:2 konnten wir dieses Spiel also für uns entscheiden.